Jung und Alt zeigen ihre Stärken und lernen gemeinsam


Mit jungen Erwachsenen "unbürokratisch" die Zukunft gestalten

Überall geht ein frühes Ahnen dem späteren Wissen voraus. Alexander von Humboldt

"Wenn du etwas machst, mach es mit Leidenschaft. Denn wenn du es mit Leidenschaft machst, beginnt es zu leben."   Ranga Yougeshwar (NiBB Innovationspreisträger)

Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen. (Thomas Halstrick)
 

Finde Deinen Ausbildungsplatz             So vernetzen wir uns             KIT Dynamik auf Facebook

 

 

Aktuelles

Gemeinsam interkulturell und interdisziplinär lernen

Im vierten Jahr ist die KIT-Initiative an der Gestaltung der Arche Noah Essen aktiv beteiligt. Mit dem Projekt "Gemeinsam lernen" werden wir dem Gedanken "Global denken und lokal handeln" gerecht. Ab 2016 bekommt das Projekt unter dem Thema "Aufbau von Nachhaltigkeit" eine Dauerausstellung in der "Galerie Europäisches Innovationshaus" in Essen.

Informationen zu den Veranstaltungstagen

Mit dem Bau der "Kunst-Schleudermaschine", eine Vernetzungsidee von KIT-Partnerin Gudrun Haas, haben wir Handwerk, Technik, Kreativität, Kunst, Kultur, soziale Innovation und Erfindergeist verbunden.

Junge Erwachsene lernen vor, in und nach der Arche Noah Projektwoche gemeinsam.

 

Auf der Maker Faire Hannover habe ich nachhaltig neu aufgetankt. Wir waren alle in der Freizeit vor Ort und haben uns z.B. in einem Workshop mit unseren Familien Gedanken über die Zukunft der Bildung gemacht. Sport-, Musik-, Handwerk- und Technikvereine unterstützen Schulen und Einrichtungen.

Übrigens, ich habe viele Lehrer(innen) in Ihrer Freizeit getroffen.

Als Erfinder für soziale Innovationen habe ich mögliche Lösungswege zu unseren gesellschaftlichen Problemen vor Augen.

 

Europäisches Innovationshaus.Ruhr

___________________________________________________________________________________________

Das Ruhrgebiet als Prototyp für Europa.
Global denken und lokal handeln.

Im europäischen Innovationshaus.Ruhr werden Bildung, Kultur, Inno­vationen, Erfindergeist und unternehmerisches Handeln zum außer­schulischen lebensbegleitenden Lernen verknüpft. Es werden innovative Marken präsentiert.

Kommen Sie mit einem Kompetenzmodul als Pionier ins europäische Innovationshaus.Ruhr (2600 qm) in die Schützenbahn 23 in Essen und gestalten das Ruhrgebiet und Europa (Digitalisierung). Europäisches Umweltjahr 2017 im Ruhrgebiet.

In der Talenteschmiede im Innovationshaus.Ruhr entwickeln wir Prototypen für soziale und technische Innovationen, die der Gesellschaft zur Verfügung gestellt werden. Über das Netz innovativer Bürgerinnen und Bürger (NiBB) laden wir alle ein, Ideenimpulse einzubringen.
Talente mit "Herzblutprojekt" suchen Mitentwickler. Zu jedem Herzblutprojekt bauen wir unter Nutzung von www.shuccle.de(demokratisches Web) neue Datenautobahnen.

Bildquelle: Fotolia

Am 15.04.16 kamen unter der Leitung der KIT-Initiative auf der internationalen Erfindermesse in Genf Junior-Erfinder aus Italien, Polen, Deutschland, Kroatien, Slowenien, Bosnien-Herzegowina zu einem ersten Impuls für Europa zusammen. Mit dem europäischen Innovationshaus .Ruhr entsteht eine Junior-Erfinder-Plattform. Europäische Beispieprojekte werden "Wir retten die Welt - wir retten die Bienen - mit Sensoren übertragen wir per Funk Daten auf Smartphone und PC`s" und unser LED Taschenlampenbau von Viktor.

_________________________________________________________________________________________________________________________

Hans-Georg Torkel - 0208 / 740 30 85 - hans-georg.torkel@kit-initiative.de - www.innovationshaus.eu

 

Aus XING Übernommen

Ich bin frei! 
Pensionierung nach 35 Dienstjahren mit 65. 23 Jahre Schulleiter am Berufskolleg.

Prof. Dr. Reinhard Spörer 

Lieber Hans-Georg, heute, an Deinem letzten "Dienst-Tag" und noch knapp 16 Stunden bis zum Ende dieses Monats Januar im Amte, wünsche ich Dir alles Gute! Ich bin sicher, dass Du ab jetzt ein neues, gut gefülltes und höchst interessantes Kapitel Deines Lebens aufschlagen wirst, wobei Du auf richtig gute Ansätze aus den vorherigen Kapiteln zurückgreifen kannst: Dabei werde ich als Dein Freund dabei sein, diese Ansätze mit Dir vorantreiben und Dich unterstützen! Lass und die neuen Seiten in Deinem neuen Lebenskapitel gut und weiter so kreativ wie bisher beschreiben! Dein Reinhard
 
Hans-Georg Torkel
Lieber Reinhard, wir vernetzen Dein und mein jeweils erfolgreiches Netzwerk zu einem Größeren. Im Europäischen Innovationshaus (Netzwerk) mit postalischer Adresse in Essen präsentieren wir Inno vationsmarken und soziale/technische Innovationen. Unsere Erfahrungen in der Projektentwicklung stellen wir als Service zur Verfügung.
Die Freundschaft unserer Familien ist ein wertvolles Fundament, das uns Kraft gibt.
Soziale Innovation im staatlichen Bildungssystem entwickelt.

 

Ein gutes neues Jahr 2016

Liebe Freundinnen und Freunde,
"Man sagt, heute sei Neujahr. Punkt 24 Uhr sei die Grenze zwischen dem alten und dem neuen Jahr. Aber so einfach ist das nicht. Ob ein Jahr neu wird, liegt nicht am Kalender, nicht an der Uhr. Ob ein Jahr neu wird, liegt an uns. Ob wir es neu machen, ob wir neu anfangen zu denken, ob wir neu anfangen zu sprechen, ob wir neu anfangen zu leben." (Zitatende)

Nach 35 Jahren im staatlichen Bildungssystem werde ich mit dem Netzwerk für Pioniere im Innovationshaus in Essen Gemeinwohl orientiert einen neuen Lebensabschnitt beginnen. Es wird auch einen außerschulischen Lernort für Jung und Alt in der Verknüpfung von Bildung und Innovationen geben.

"It is said that today is New Year's. at twentyfour o'clock sharp was the boundary between the old and the new year. But it's not that simple. Whether a new year, is not on the calendar, not on the clock. Whether a new year will be new, is up to us. Whether we do it again if we think and start over if we talk and start over if we live and start over."

(J.W.Wilms, Musician)

Links das Essenener Rathaus dem Innovationshaus gegenüber, rechts eine ehemalige Ausstellung,  Bildquelle: Roshandel, Torkel

www.innovationshaus.online        Pioniere im Innovationshaus

 


Die Sensation ist da; ein Quantensprung für die Jugendbeteiligung

Die Weltneuheit "Aufräumen im Web" ist nun da.Möglich wird es durch Themenserver und der Sortierbarkeit der Googleanzeige oder anderer Suchmaschienenergebnisse. Es beginnt mit den Themenser vern "Bücher", gefolgt von "Hotelbuchung" und dem Thema "Jugend". Die Kick off Veranstaltung wird Mitte Februar 2016 sein.

Das Web ist einerseits der größte Wissensspeicher der Menschheit, andererseits liegt dort alles verstreut und für uns Menschen unüberschaubar herum. Suchmaschinen helfen uns nicht, ihre riesigen Ergebnislisten z. B. nach Begriffen zu sortieren, weil jedes Umsortieren das bezahlte Ranking zerstört. Vor dem Hintergrund dieser ökonomischen Interessen müssen wir Seite für Seite durchschauen, um herauszufinden, ob das Gesuchte dabei sein könnte.

Mit dem exklusiv für KIT zur Verfügung stehenden Themenserver "Innovationshaus" und später "Jugend/Junior" werden die innovativen Projekte der KIT-Initiative deutlich besser kommuniziert werden. Die Junior (bis 30 Jahre) Projekte schaffen neu entstehende Datenautobahnen, die (inhaltlich) von jungen Menschen "gebau" werden. Was für eine Motivation zum gemeinsamen Lernen und zum Engagement. 

e-commerce_Magazin
Lesen Sie den Presseartikel

PM nächster Schritt im Web
 

ART WALK, im Kreativquartier City Nord.Essen Wir zeigen uns von der künstlerischen Seite

Das gemeinsame Lernen in der Schützenbahn 23 in Essen am 28.11.15 im Rahmen des Artwalk Projektes des Kulturamtes der Stadt Essen war im Kern sehr Erfolgreich. Erstmals zeigten sich der Delphische Rat Deutschland und die KIT-Initiative in ihrer Zusammenarbeit. Technik-Kunst stand im Mittelpunkt.
http://www.kit-initiative.de/…
Erstmalig wurde das Zusammenspiel der nationalen, der europäischen, und des internationalen Erfinderverbändes vorgestellt.
Erfinder sind Kulturschaffende und Problemlöser in der Gesellschaft.
Die Ausstellung bleibt bis auf Weiteres erhalten und wird dynamisch weiterentwickelt. Viele Überraschungen stehen noch bevor.

Ohne Geld zu haben wurde 15 Jahre lang mit vielen ehrenamtlichen Akteuren auf hohem Niveau "Unperfekt" außerschulisch, entdeckend gelernt. Der Begriff Unperfekt ist durch das Unperfekthaus in der Region etabliert.

Die Brücke von der MINT Förderung zu Kunst und Kultur bauen die "Erfinder als Kulturschaffende und Problemlöser in der Gesellschaft" und die Visuellen Künste der internationalen Delphischen Spiele. Erfindergeist und Technik-Kunst wurden in der Europäischen Kulturhauptstadt 2010 als neue Disziplinen in die Visuellen Künste aufgenommen.

Bildquelle: Deckblatt Flyer, Art.Well        Programm KIT-Initiative          Pressemitteilung

FLächenaufteilung        Art-Walk Programm insgesamt         Netzwerk Kreativwerkstatt

Herr Torkel wird am 31. Januar 2016 mit 65 Jahren pensioniert. Ab 01. Februar 2016 wird er mit seinem Institut seine Erfahrungen und Kontakte kreativen, engagierten Menschen und Schulen / Berufskollegs zur Verfügung stellen. Wertschätzung geben und Bildungs- und Wirtschaftsförderung werden seine Leidenschaft werden.

 

09.11.2015 Tag der Erfinder

Pressekonferenz mit Dipl.-Ing., Patent Ing. Hans-Georg Torkel, neuer Vorsitzender im Deutschen Erfinderverband e.V. (DEV) innerhalb der Ausstellung Junior-Erfinder auf der iENA 2015 im KIT-Club Unperfekthaus in Essen.

Innerhalb der Ausstellung wird die Junior-Erfindung "Didaktischer Windkoffer" des Berufskollegs in Coesfeld für "Jugend erfindet" nominiert.

 

Interkulturelle Begegnung kreativer Menschen
Europäisches- und  Internationales Junior-Erfinder-Camp auf der Messe in Nürnberg

Quasi als Weltneuheit weitet der Netzwerker KIT-Initiative das Europäische Junior-Erfinder-Camp von 2014 auf der internatio nalen Erfindermesse iENA zum internationalen Junior-Erfinder Camp 2015 aus. Zusätzlich zu den 20 qm für Junior-Erfindun gen der KIT-Initiative (Beispiel 2014) (Entwurf 2015) kommt eine Aktionsfläche dazu, die interkulturell durch Technikbegeisterung Kommunikation unter den Nationen unterstützen wird.
Bild-Quelle: Winfried Sturm

Pressemitteilung     Ergebnisbericht    www.erfindernetzwerk.online (ohne de)

Das Format ist so angelegt, dass spannendes, entdeckendes Lernen für Jung und Alt entstehen kann. Didaktischer Inhalt und Nezwerkstruktur werden durch die Graphik "Von der Idee bis zur Vermarktung" beschrieben.

Begleitet werden Projekte vor Ort und die KIT-Initiative mit Knowhow zur modernen IT/TK-Kommunikationstechnik durch den Informationsdienst Android@work. Smartphones, Tablets, Wearables und SmartHome-Technologien eröffnen völlig neue Anwendungen und helfen dabei, die Sprachbarrieren einer Veranstaltung mit internationaler Beteiligung ganz einfach zu überwinden.

 

 

Gemeinsam lernen mit Flüchtlingen  (nicht reden sondern machen)

durch gemeinsames Lernen mit deutschen Schülern, Auszubildenden (auch mit Migranten hintergrund) und talentierten Flüchtligen entwik keln wir eine leerstehende Immobilie (2600 qm) in Essen mit angehenden Fachkräftetalenten. Talente, Jung und Alt, Vereine, Einrichtungen u. Firmen bringen ihre individuellen Stärken ein.
Bild-Quelle: KIT-Initiative
Stärken zeigen und anwenden, um sich für eine Arbeitsstelle zu empfehlen, ist bei dem ambitionierten Projekt unser Motto. Zwei starke kooperierende Partner werden mit ihrem Projekt "Neues Lernen" zu ersten "Ankermietern". Das Thema "Innovationen für Menschen mit Handikap" ist ein weiterer hochmotivierender Lernträger. Renomierte Fachleute leiten das Haus.

Wir fangen mit zwei Bildungsetagen (je 350 qm) von 7 Etagen an. Zur Wertschätzung der Talente entwickeln wir einen "Junior-Wirtschafts(Industrie)-Club". Erfolgreiche Unternehmer können ihr gesellschaftliches Engagement zeigen und hier in der Entwicklung des Hauses ihre Visitenkarte präsentieren.

Kooperation mit einem Flüchtlingsverein

Kommen Sie mit uns ins Gespräch: junior-wirtschafts-club@kit-initiative.de

 

 

  Bildung - Innovation - Verantwortung
   - Kongress und NiBB Innovationspreisverleihung -

18. - 20. September in Köln mit inte grierter NiBB Innovationspreisverleihung.

Deutschland ist in den letzten zehn Jahren wirtschaftlich zweifellos erfolgreicher als die meisten europäischen Industrienationen gewesen. Basiert dieser Wettbewerbsvorteil aber wirklich primär auf einem besseren Bildungs system, leistungsfähigerer Forschung und Entwicklung sowie einer exzellenten Unternehmens- und politischen Führung? mehr lesen
Zum Kongress und/oder NiBB Innovationspreis anmelden

 

Soziale Innovation im Flüchtlingsdrama

Torsten, Michelle (Bild hinten) und Wolfgang (ohne Bild) der KIT-Initiative engagieren sich beim Flüchtlingsbegrüßungstreff in Mülheim an der Ruhr (Kooperation zu WIM). Der Familie aus Albanien (Bild) kann wenig Hoffnung gegeben werden, in Deutschland bleiben zu dürfen. 

Ardenis (19, Bild rechts) hat sich mit großem Interesse mit KIT Computer Trainer Wolfgang unterhalten. Arwela (18) führte auf dem Flüchtlingstreff mit KIT Partnerin Michelle ein Bobbycarrennen durch.

Bild-Quelle: Michelle

Hans-Georg Torkel, Vorsitzender der KIT-Initiative, initiiert zur Förderung der albanischen Jugendlichen ein Europaprojekt Albanien-Deutschland.  Projektbeschreibung

Lösungsansatz zur Europäischen Finanzkriese
Entscheidungsträger und Entdecker reden nicht miteinander

Schüler und Auszubildende der Juniorschule (Lernen ohne Lehrer, Hilfe zur Selbsthilfe) bereiten für den Herbst eine Podiumsdiskussion zum Lösungsansatz der Europäischen Finanzkriese vor, damit Entscheidungsträger und Entdecker miteinander sprechen.

Im Podium sind ein Wissenschaftler aus dem Land "der Dichter, Denker und Erfinder" Deutschland und ein Wissenschaftler aus dem Land "der Wiege der Demokratie" Griechenland. Hinzu kommen Juniortalente der Volkswirtschaft und der Entdecker des Lösungsansatzes zur Finanzkriese.

Bild-Quelle: Hans-Diedrich Kreft

Griechischer Hebel  (Basisinformation)
Mittelstandnachrichten
Juniorschule

Vom 13.07. - 26.07.15 Sommercamp in Wuppertaler Freilichtbühne

Herzlich willkommen zum gemeinsamen Lernen mit vielseitiger Auswahl und Freizeitmachen. Wir freuen uns über mehrtägige Besuche genauso, wie über den Besuch eines einzelnen Angebots, sagt Andreas Bangemann.
mehr Informationen

 

Service aus der Talenteschmiede  für Herzblutprojekte  kreativer Menschen

Das Netz innovativer Bürgerinnen und Bürger (NiBB) orientiert sich im Projekt Talenteschmiede inhaltlich und arbeitsteilig am Handlungsfeld von der Idee bis zur Vermarktung und vernetzt die Akteure. Die KIT-Strukturelemente Juniorschule, Talenteschmiede und KIT-Akademie werden durch Leitprojekte gefüllt. Die Vernetzung der Elemente macht in kombinierten Lernorten spontanes lebensbegleitendes Lernen für Jung und Alt zwischen schulischen und außerschulischen Lernorten möglich.

Wir laden Akteure mit ihren Stärken ein, in der Kombination von Bildung und Innovationen (auch soziale) in interkultureller und interdisziplinärer Begegnung konkret zu handeln. Aktuell waren wir auf einer Delphischen Lutherwanderung auch im Erlebnispark Lohmühlenmuseum in Georgenthal (Thüringen).

Persönliche Stärken, Herzblutprojekte und packende Storys, z.B. die Idee der  Stockparade und die Erfolgsgeschichte der sozialen Innovation Juniorschule sind impulsgebend für gemeinsames inner- und außerschulisches Lernen. Beispiele sind die Jugendmesse YOU in Dortmund und internationale Erfindermesse in Nürnberg.

KIT-Initiative für "ImPose Award 2015" nominiert


KIT stellt sich in der Gala mit dem Start des KIT-TV Film Kompetenzzentrums vor

Am 30. Mai 2015, findet die große Gala anlässlich der Verleihung des “ImPose Award”(link is external)Hamburg 2015 im exklusiven EMPORIO-TOWER, statt. Der AWARD wird in vier Kategorien: Soziales, Environment, Hamburg to the World und Ehrenpreis, verliehen.

Der ImPose AWARD Hamburg 2015 hat sich unter anderem der wichtigen und großen Aufgabe verschrieben, dem Gedanken der Gemeinnützigkeit / Charity bundesweit ein wichtigeres Gewicht zukommen zu lassen.  KIT-PowerPoint

Bildquelle: Logo IMPOSE             weiter lesen


 

Cool Social kit-initiative.de CoolSocial.net Badge