Kunstobjekt „Hängemattenmodell für Rentner und Pensionäre“

Rentner und Pensionäre liegen in Hängematten mit zwei Joysticks und geben vorsichtig ihre Erfahrung und ihr Wissen weiter. Rentner und Pensionäre  beteiligen sich frei und entsprechend ihrer Gesundheit an Projekten, die Ihnen Freude bereiten. „Der Wind weht den Hängemattenstoff von KIT-Gründer Hans-Georg Torkel zur Seite, so dass sein Rollator zu sehen ist. Die verbale Beschreibung wurde vom Künstler Matthias Scheidig in ein Comic Kunstobjekt umgesetzt.

Mit dem Kunstobjekt bringt Hans-Georg Torkel zwei Botschaften in die Gesellschaft.

  • Rentner und Pensionäre gestalten bei klarem Kopf die Gesellschaft.
  • Es sind neue Formate (soziale Innovationen) zur Zusammenarbeit von Jung und Alt zu entwickeln, ohne sich gegenseitig auf den Füssen zu stehen.


Plattform Bildung und Innovationen

Bestpraxis aus Schulen werden zu Innovationen für das staatliche Bildungssystem verdichtet.
Initiator, Gründer und Umsetzer ist Dipl.-Ing. (FH), Patent Ing. Hans-Georg Torkel, Schulleiter a.D. am Berufskolleg.
Außerschulisch wird eine Start up Szene für Lehrer(innen) entwickelt, die als Impulsgeber in ihren Schulen wirken. Schüler(innen) engagieren sich als Junior-Teacher im Projekt „Juniorschule, lernen ohne Lehrer“.

 

Netzwerk Europäisches Innovationshaus

Ein 18 jähriges Netzwerk zum Innovations- und Erfinderwesen hat seit 2016 in der Kreuzeskirchstr. 29 in 45127 Essen eine postalische Adresse erhalten.
Im Innovationshaus werden Talente der Gesellschaft mit ihren Projekten präsentiert. Es gibt Regionalisierungen wie z.B. Innovationshaus Berlin und Innovationshaus Ruhr.
Erfolgreiche Innovationsprojekte sind im Rahmen der Digitalisierung regional, national, europäisch und international zusammengefasst, um nachhaltige Strukturen zu entwickeln.